Abendrot, Deutsch gesprochen

Eine Registrierung eines Aufführung auf das Norddeutschen Theatertreffen in Hamburg, 1976.

Das Stück wird vorangegangen durch ein Gespräch mit Hans Man in 't Veld, ein Mitglied des Gruppe.

Das Werkteater Amsterdam mit einem im Kollektiv erarbeiteten szenischen Bericht aus einem Altenheim.

Abentrot ist ein Stück über Gefühle und Gedanken, die im täglichen Leben meistens nicht ausgesprochen werden. Es ist nicht realistisch wie Tausend Tode oder Du Musst damit leben. Phantasie und Wirklichkeit verschmeltzen mit einander. Es handelt von alten Menschen. Vielleicht so wie wir selbst hoffen oder fürchten, alt zu werden. Es war nicht unsere Absicht, gezielte Kritik an Altenheimen zu üben. Abentrot is im Gegensatz zu den anderen beiden Stücken innerhalb der Gruppe entstanden, es wurde dem Publikum erst in einem späteren Stadium vorgrführt. Wir haben es für Menschen, die mit alten leuten arbeiten, und für ein algemeines Publikum gespielt.

Das Buch Das Werkteater von Amsterdam Geschichte Inszenierungen Spieldynamiek von Dunbar H. Ogden handelt u.a. über Abentrot und gibt auch der Text des Stücks.

Fernsehnregie: Hans Sommerfeld. camera: Reinhard Bortfeld, Klaus Brix, Gudrun Kampf, Fritz Peters

(bron: NDR, 15 mei 1976)

Dur : 1hr 44min.